Krankenversicherung für Langzeitreisende

Krankenversicherung

6
11369

Die erste Frage, für jeden langzeitreisenden oder Aussteiger ist: Welche Krankenversicherung ist die richtige für mich? Und genau diese Frage hat mich mitunter erreicht, nachdem ich meinen Blog „2017 – Das Jahr der (meiner) Veränderung“ veröffentlicht habe.

Diese Frage ist zurecht sehr wichtig. Denn es geht um deine Gesundheit und meine Gesundheit. Wenn man lange auf Reisen ist, kann es durchaus passieren, das wir einen Arzt oder Krankenhaus aufsuchen müssen.

Als ich angefangen habe mich mit dem Thema zu beschäftigen, ist mir aufgefallen, dass es nicht nur Langzeit-Auslandskrankenversicherung gibt, sondern auch die „Internationale Krankenversicherung“. Ich versuche euch das als „Laien“ zu erläutern, was der Unterschied ist, und für welche Versicherung ich mich entschieden habe. Das Thema Versicherungen ist wirklich sehr komplex, daher halte ich mich zum größten Teil, an die Versicherung die ich für mich als gut gekennzeichnet und abgeschlossen habe.

Für wen eignet sich eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung oder eine internationale Krankenversicherung?

  • du möchtest auf Weltreise gehen
  • du möchtest dir eine Auszeit / Sabbatical nehmen
  • Work and Travel für eine längere Zeit
  • Senioren und Rentner die für eine gewisse Zeit im Ausland leben
  • du bist ein digitaler Nomade / Perpetual Traveler
  • für Auswanderer/Aussteiger – empfehle ich die Internationale-Krankenversicherung

Was ist der Unterschied: Langzeit-Auslandskrankenversicherung zur Internationalen Krankenversicherung?

 Langzeit-AuslandskrankenversicherungInternationale Krankenversicherung
Meldeadresse/Wohnsitz in Deutschland nötig?Ja, diese wird beim Abschluss bzw. Vertragsverlängerung benötigt. Die Versicherung muss vor Reiseantritt für die gesamte Reisedauer abgeschlossen werden.

"Bundesmeldegesetz (BMG): Wer aus einer Wohnung auszieht und keine neue Wohnung im Inland bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug bei der Meldebehörde abzumelden"
Nein. Meldeadresse & Wohnsitz in Deutschland wird nicht benötigt.

Die Versicherung kann auch noch während dem Reisen abgeschlossen werden.
LaufzeitVon 1 Jahr bis maximal 5 Jahre
Kommt ganz auf den Versicherunsanbieter an.

FAKT: Nach dem 5ten Jahr, ist eine Verlängerung nicht möglich
Unbegrenzt
AltersgrenzeJaKeine

Auswahl für die Langzeit-Auslandskrankenversicherung

Auswahl für die internationale Krankenversicherung

Meine aktuelle Situation: Aussteiger(in) / Auswander(in)

  • Job gekündigt
  • keinen Wohnsitz in Deutschland
  • Krankenversicherung in Deutschland gekündigt
  • ich weiß nicht wie lange ich im Ausland leben werde
  • ich möchte verschiedene Länder bereisen
  • Möchte nicht nur im Notfall behandelt werde, sondern auch im Falle einer Krebserkrankung
  • ich möchte meine Familie und Freunde in Deutschland besuchen können. Daher möchte ich zu diesen Zeiten auch versichert sein > Heimatschutz

Warum ich mich gegen eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung entschieden habe?

  • die Versicherungsdauer ist maximal 1 – 5 Jahre. Ich möchte nicht vor der Situation stehen, im Ausland krank zu werden, und die Versicherung verlängert mir den Vertrag nicht
Warum habe ich mich für eine internationale Krankenversicherung bei der Cigna entschieden?
  • Unbegrenzte Laufzeit
  • Keine Altersgrenze
  • Heimatschutz – Besuche in Deutschland sind mit 90 Tagen im Jahr abgedeckt
  • Kanada ist komplett abgedeckt
  • USA ist mit 60 Tagen im Jahr abgedeckt (im Notfall) – jeweils für 3 Wochen am Stück
  • Rücktransport nach Deutschland ist abgesichert (zusätzliches Modul)
  • Internationaler Versicherungsschutz
  • Möglichkeit auf Selbstbeteiligung – dadurch reduziert sich die Versicherungsprämie
    • Bsp. 275 Euro Selbstbeteiligung – diese fällt bei eingereichter Rechnung, einmal im Jahr an. Die Rechnung bei der Cigna einreichen und die Cigna zieht die 275 Euro einmal im Jahr von den eingereichten Rechnungen ab.
    • Du hast die freie Wahl ob du den Vertrag mit einer Selbstbeteiligung abschliessen möchtest, oder nicht.
  • Möglichkeit auf Eigenbeteiligung bis zu einem maximalen Zuzahlungsbetrag
    • Bsp. 10 % von der eingereichten Rechnung bis jedoch max. 1.480 Euro. Die gesamten Rechnungen bei der Cigna einreichen und die Cigna zieht den maximal Betrag von 1.480 Euro von der Rechnung ab.
Auf die Cigna bin ich durch das recherchieren im Internet gekommen. Meine Fragen wurden alle am Telefon von der Cigna beantwortet. Hier hatte ich auch einen festen Ansprechpartner. Die Antworten habe ich mir alle nochmal per Email bestätigen lassen.

Meine Empfehlung ist, wenn du Fragen hast und du nicht weiterkommst, dann wende dich immer an die jeweilige Versicherung. Jeder Fall bzw. Lebenssituation ist eine andere. Allein die Versicherung wird dir weiterhelfen können.

Über die Seite: Cigna habe ich mir meine Angebote erstellt und verschiedene Optionen ausrechnen lassen.

Internationale Krankenversicherung
Basisdeckung: Cigna internationalen Krankenversicherung

Im 2ten Schritt kannst du zur Basisdeckung zusätzliche Versicherungsmodule auswählen.

Internationale Krankenversicherung
Zusätzliche Versicherungsmodule zur Basisdeckung

Hier findest du die Cigna Leistungsbeschreibung & die detailliere Kostenübernahme Broschüre (pdf).

Lass dir unter diesem Link jetzt unverbindlich, mit deinen persönlichen Anforderungen den Preis für die Versicherung ausrechnen: Cigna

Jetzt kommt bestimmt die Frage, was zahlst du für deine internationale Krankenversicherung?
Ich habe mich für den Tarif „Silver“ mit einer Selbstbeteiligung von 550,00 Euro im Jahr und einer Eigenanteil von 30 % bis maximal 1.480,00 Euro + dem Versicherungsmodul „Medizinische Evakuierung“ für 376,34 Euro. Mit einer jährlichen Vorauszahlung beträgt meine jährliche Versicherungssumme: 1.302,99 Euro.

Weitere Versicherungsmodule (z.B Augenärztlicher/Zahnärzlicher Versicherungsschutz) können im Jahr hinzugenommen werden.

Als Vergleich hier die Preisübersicht bei der HanseMerkur als Langzeit-Auslandsreisekrankenversicherung:

HanseMerkur Tarif
HanseMerkur Tarif

HanseMerkur Leistungsbeschreibung
HanseMerkur Preisübersicht

Meine Empfehlung an dich, wenn du heute noch nicht weißt, wie lange du auf Reisen sein wirst, dann schliesse erstmal eine Langzeit-Auslandsreisekrankenversicherung in Deutschland mit einer deutschen Meldeadresse ab. Und das am besten, mit einer längeren Laufzeit. Die internationale Krankenversicherung, kannst du dann immer noch im Anschluss und von unterwegs und ohne Meldeadresse abschliessen.

Welche Versicherung kommt für dich in Frage?

Zu der Frage mit welcher Kreditkarte ich unterwegs bin, findest du in meinem Blog: Die richtige Reise Kreditkarte – Santander oder DKB?

6 KOMMENTARE

  1. Hi!
    Toller Artikel und deckt sichc auch mit meinen Recherchen. Wir sind in einer gleichen Situation wie du, und hatten auch schon Cigna abgeschlossen. Leider haben wir dann nochmal genau nachgefragt (NACHDEM wir telefonisch quasi in einem Vertragsabschluss gedrückt wurden, was unschön war), und uns konnte man dort nicht bestätigen wie lange wir uns zB in einem Land aufhalten können – angenommen wir halten uns 6 Monate in Südafrika. Dann hatten wir noch die Situation mit der Frage „Wo halten wir uns am längsten auf?“, welche wir nicht beantworten können da wir uns hier nicht festlegen können oder wollen. Daher haben wir uns wieder abgemeldet bei Cigna – man konnte uns darauf keine konkrete Antwort geben. Wie war das bei dir?

    • Hi Olli,

      die Antwort von Cigna war damals beim Beispiel-Land Thailand diese:

      „Nur wenn Sie dauerhaft aus Thailand ausziehen brauchen Sie sich bei uns melden um das neue Aufenthaltsland anzugeben.
      Wenn sie sich länger als 6 Monate in einem Land aufhalten wäre dies Ihr country of residence.

      Sie können also sich frei bewegen und haben Versicherungsschutz.“

      Bei welcher Versicherung seid ihr jetzt angemeldet?

      Liebe Grüße
      Nassira

  2. Huhu Nassira,
    schöner Artikel den Du da geschrieben hast 😛 Sehr informativ 🙂

    Zu der internationalen Krankenversicherung kann ich noch die MSH International empfehlen. Diese arbeitet nach Zonen und dadurch kann man nochmal einiges an Geld sparen. Wir zahlen aktuell knapp 40 Euro im Monat an Prämien und sind in knapp 170 Ländern der Welt versichern. Das verändert sich natürlich je nach Alter aber ich dachte das ist noch eine coole Ergänzung zu Deinem Post.

    Alles Liebe Dir
    Sergio

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT